Allgemeine Bedingungen

Generell

Wir verzichten bewusst darauf, unsere weiblichen Kursteilnehmerinnen separat anzusprechen. Dies aufgrund der besseren Lesbarkeit.
Wir hoffen, dass Sie für unseren Entscheid Verständnis haben und begrüssen Sie selbstverständlich gerne auch als Pilotin!

Kursanmeldung

Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Benützen Sie bitte das jeweilige Online- oder Anmeldeformular für den gewünschten Kurs. Telefonische Anmeldungen nimmt unser Sekretariat in Ausnahmefällen entgegen. Bei allfälligen Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Kursorganisation

Die Kurse werden nur bei genügender Teilnehmeranzahl durchgeführt. Die Safety Wings AG behält sich das Recht vor, Klassen mit zu kleiner Teilnehmerzahl zeitlich zu verschieben, zusammenzulegen, gegen Aufpreis durchzuführen oder unter Rückzahlung des Kursgeldes zu annullieren.
Aus organisatorischen Gründen bleibt auch ein Instruktorenwechsel vor oder während der Kursperiode vorbehalten.

Kursgebühr (Theoriekurs & Fernlehrgang)

Die Kursgebühr gemäss Ausschreibung und aktueller Preisliste ist 14 Tage nach Rechnungseingang, spätestens jedoch vor Kursbeginn zu bezahlen. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet den Teilnehmer zur Bezahlung der Kursgebühr. Die Zugänge zum Intranet und dem Testool werden nach Eingang der Kursgebühr aktiviert.

Kursrücktritt (Fernlehrgang)

Da der Fernlehrgang jederzeit individuell gestartet werden kann, erfolgt bei einem Kursrücktritt seitens Teilnehmer keine Rückerstattung der Kursgebühr.

Kursrücktritt (Theoriekurs)

Bei Abmeldungen bis spätestens 30 Tage vor Kursbeginn entfällt eine Rücktrittsgebühr. Erfolgt die Abmeldung danach bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn, beträgt die Rücktrittsgebühr 25% des Kursgeldes.
Erfolgt eine Abmeldung später als 14 Tage vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr vollumfänglich zu entrichten.

Die Zahlungspflicht entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird, der alle Verpflichtungen übernimmt.

Frontalunterricht

Der Frontalunterricht findet grundsätzlich in den Räumlichkeiten der Safety Wings AG, Gibel 2, 5037 Muhen statt.
Vereinbarte Termine für den Frontalunterricht sind bindende Aufträge zwischen dem Kunden und Safety Wings. Abmeldungen welche nicht mindestens 2 Arbeitstage (48 Stunden) im Voraus schriftlich, per Email oder telefonisch bei Safety Wings eingehen oder bei nicht erscheinen zum verabredeten Zeitpunkt, werden die reservierten Zeiten vollumfänglich in Rechnung gestellt. Bei Zeitlich zu spätem erscheinen liegt es im Ermessen des Instruktors die Fehlzeiten ebenfalls voll umfänglich zu verrechnen.

Fernlehrgänge ATPL/CPL/IR/CBIR

Lerndauer zu Hause

Für die entsprechenden Stufen ist die minimale Lerndauer nach EASA FCL wie folgt:
CPL ab PPL:            250 Stunden
CPL/IR ab PPL:        400 Stunden
ATPL ab PPL:          650 Stunden
ATPL ab CPL:          400 Stunden
ATPL ab CPL/IR:      250 Stunden
IR:                            150 Stunden
EIR/CBIR:                   80 Stunden

Die aufgewendeten Stunden müssen mittels dem Formular "Bestätigung Lerndauer" handschriftlich festgehalten werden und dürfen die minimal erforderlichen Stunden nicht unterschreiten.
Auf dem Formular "Bestätigung Lerndauer"  sind die benötigten Lernzeiten, zur besseren Übersicht, ebenfalls aufgeführt und es ist jeweils zum Frontalunterricht mitzubringen.

Frontalunterricht

Bevor wir den Frontalunterricht planen resp. buchen können, muss zwingend folgende Vorgabe erfüllt sein:

  • Vorprüfungen mit mind. 75% auf dem Aviation Exam-Tool im jeweiligen Fach erledigt.

Nach dem Fernunterricht ist das Formular "Bestätigung Frontalunterricht" auszufüllen und zu unterschreiben. Es liegt im Ermessen des jeweiligen Instruktors den Frontalunterricht als erfolgreich abgeschlossen zu unterzeichnen.

Prüfungsanmeldung ATPL/CPL/IR/CBIR

Bevor wir die Prüfungsanmeldung ans BAZL senden, müssen zwingend folgende Vorgaben erfüllt sein:

  • Frontalunterricht im jeweiligen Fach absolviert.
  • Formular Lerndauer zu Hause im jeweiligen Fach ausgefüllt und unterzeichnet bei uns.
  • Final Tests auf Aviation Exam erfolgreich absolviert, wovon der Durchschnitt der letzten drei Prüfungen 80% betragen muss.
    Bei 75% - 80% entscheidet der HT über die Zulassung.

Die Safety Wings behält sich vor die Anmeldung abzulehnen wenn seitens des Kunden offene Rechnungen vorhanden sind.

Nicht bestandene ATPL/CPL/IR/CBIR BAZL Prüfungen

Falls eine BAZL Prüfung nicht erfolgreich abgeschlossen wird so muss eine Nachschulung absolviert und erneut Finaltests bestanden werden. Der HT entscheidet  über die Form (in der Regel Frontalunterricht), den Inhalt und die Dauer der Nachschulung, bevor eine erneute Anmeldung an die Prüfung erfolgen wird. Für die erneute Prüfungsanmeldung gelten die grundsätzlichen Bedingungen.

Prüfungsmöglichkeiten

Es ist insgesamt möglich an maximal 6 Sessionen eine Prüfung abzulegen und jedes Fach darf maximal 4 mal geschrieben werden.
Sind diese Bedingungen nicht erfüllt, so gilt die gesamte Prüfung als "nicht bestanden" und muss komplett wiederholt werden.

Ausbildungsabschluss

Die Theorieausbildung muss auf allen Stufen innerhalb von 18 Monaten ab Ende Monat der ersten Prüfung abgeschlossen werden. Zur Theorieausbildung zählen ebenfalls die Radiotelefonie-Prüfungen (RTF) für VFR und IFR.
Ist diese Bedingung nicht erfüllt, so gilt die gesamte Prüfung als "nicht bestanden" und muss komplett wiederholt werden.

Prüfungsanmeldung PPL(A&H)

Die Anmeldung zur PPL Theorieprüfung des BAZL erfolgt nach erfolgreich abgeschlossenem Finaltest durch die Safety Wings AG.
Der der erste Finaltest in jedem Fach ist in den Kurskosten inkludiert jeder weiter Finaltest ist kostenpflichtig.
Der Finaltest gilt als erfolgreich bestanden, wenn mindestens 75% der Fragen zu jedem einzelnen Fach richtig und vollständig beantwortet wurden.
Wird das Ziel in einem oder mehreren Fächern nicht erreicht muss der Finaltest im entsprechenden Fach wiederholt werden.
Die Wiederholung ist kostenpflichtig.

Zudem wird ein minimum von 80% Anwesenheit während einem Theoriekurs vorausgesetzt und die Anmeldung zu legitimieren.

Die Safety Wings behält sich vor die Anmeldung abzulehnen wenn seitens des Kunden offene Rechnungen vorhanden sind.

Nicht bestandene PPL BAZL Prüfungen

Falls ein BAZL Prüfung nicht erfolgreich abgeschlossen wird so muss eine Nachschulung absolviert und erneut ein  Finaltest bestanden werden. Der HT entscheidet über die Form (in der Regel Frontalunterricht), den Inhalt und die Dauer der Nachschulung, bevor eine erneute Anmeldung an die Prüfung erfolgen wird. Für die erneute Prüfungsanmeldung gelten die grundsätzlichen Bedingungen.

Finaltests PPL(A&H)

Der Finaltest für PPL(A&H) können an den dafür vorgesehenen und auf der Webpage veröffentlichten Abenden absolviert werden.
Vereinbarte Termine für den Finaltest sind bindende Aufträge zwischen dem Kunden und Safety Wings. Abmeldungen welchen nicht mindestens 2 Arbeitstage (48 Stunden) im Voraus schriftliche, per Email oder telefonisch bei Safety Wings eingehen oder bei nicht erscheinen zum verabredeten Zeitpunkt, werden die angemeldeten Finaltests als absolvier und nicht bestanden gewertet und gegebenen falls in Rechnung gestellt.

Kursbestätigung

Bei Abbruch eines Kurses oder bei wiederholtem Nichtbestehen der BAZL- / Skyguide-Theorieprüfung wird nur auf Wunsch eine Kursbestätigung abgegeben. Sie wird nur bei regelmässigem Besuch der Kurstage ausgestellt.

Gerichtstandvereinbarung

Für allfällige Streitigkeiten aus dem vorliegenden Veranstaltungsbedingungen der Safety Wings AG anerkennen die Parteien den Gerichtsstand beziehungsweise die ausschliessliche Zuständigkeit der für den Kanton Zug massgebenden Gerichte und zwar in Abweichung von der Garantie des Gerichtsstandes des Wohnortes des Teilnehmers, welche in Art. 59 der Bundesverfassung enthalten ist.

Dezember 2018, Adrian Wyss HT, v1.0